Skip to main content

Stoffwechsel anregen mit Mandarinen

Stoffwechsel MandarinenFettkiller Mandarine –
Mehr als nur Vitamin C

Die Mandarine ist nicht nur ein besonders leckeres und erfrischendes Obst, sie ist auch eine wahre Vitamin C Bombe. Sie stärkt dadurch unser Immunsystem und kann uns in Wintertagen auch vor Erkältungen schützen. Der Verzehr von 2-3 Mandarinen deckt schon den empfohlenen Tagesbedarf von 100g Vitamin C. Aber was steckt denn noch alles in dieser Powerfrucht – Hier erfahren Sie mehr!

Inhaltsstoffe in 100g Frucht

  • Brennwert / Kilokalorien: 50 kcal
  • Kilojoule: 210 kJ
  • Eiweiß: 1 g
  • Kohlenhydrate: 10 g
  • Fett: 0,3 g
  • Vitamin C   30mg
  • Magnesium 11mg
  • Calcium 33mg
  • Kalium 150mg

 

Mandarinen helfen bei Adipositas

Eine Studie der University of Western Ontario (engl) hat verblüffende Ergebnisse gebracht. Ziel der Wissenschaftler war es der Wirksamkeit von Nobiletin – dem Pflanzenstoff der vorwiegend in Zitrusfrüchten vorkommt auf den Grund zu gehen. Nobiletin bietet einen Schutz vor Typ-2-Diabetes, und Arteriosklerose das für die meisten Herzinfarkte und Schlaganfälle verantwortlich sind.

Mandarinen regen den Stoffwechsel an

Gerade die weiße Haut ist es die den Stoffwechsel anregen kann. Bei vielen ist aber gerade die weiße Haut das unbeliebteste an der Mandarine. Aber bitte nicht vergessen – langfristige Erfolge erzielt man nur mit einer Kombination von Sport und einer gesunden Ernährungsweise. Auch der Verzehr von vielen Mandarinen pro Tag, ersetzt diese Kombination nicht.

 Wie kann ich die weiße Haut entfernen?

Am besten ist es die weiße Haut nicht komplett zu entfernen, denn diese enthält sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe. Außerdem regt das die Verdauung an. Das Gerücht das die weiße Haut schädlich wäre ist somit falsch. Also wenn es sie nicht gerade ekelt, lassen sie die Haut einfach an der Mandarine. Man gewöhnt sich mit der Zeit auch an den Geschmack.

Die Mandarine ist ein optimaler Energielieferant

Der Vorteil von Mandarinen ist das sie nur wenig Kalorien haben, aber dafür viele Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Der Fettgehalt der Mandarine ist dafür sehr gering. Sie eignet sich also sehr gut für den gesunden Snack zwischendurch. Anstatt zu süßem wie Schokolade zu greifen, einfach ein oder zwei Mandarinen essen. Das ergibt Energie, und verhinder den Heißhunger auf Süßigkeiten.

Mandarinen sind gut für die Haut

Die Mandarine ist ein Jungbrunnen für die Haut. Denn das Vitamin C regt den Aufbau des kollagenen Bindegewebes an. Außerdem regt es die Hautregenerierung und die Wundheilung an. Kleine Fältchen werden gemindert, und die Haut wird glatter. Mandarinen sind auch bei Hautkrankheiten wie Schuppenflechte und Ekzemen zu empfehlen.

Fazit – Mandarinen sind gesund und schmecken sehr gut. Das alleine sollte schon reichen, sie ab und zu in den Ernährungsplan einzubauen. Wer es mag sollte die weiße Haut mitessen, denn so hat man den ganzen Umfang und alle Vorzüge dieser Zitrusfrucht ausgenutzt.

 

 


Ähnliche Beiträge